• Banner Stadthalle 26.03.17
  • Gottesdienste_9_und_11_Uhr
  • SonntagAbendGottesdienst

Der geistliche Impuls für den Monat Februar 2017 von Karl Ruoff (Christliches Zentrum Sonnenbühl)

 

Ich hoffe und wünsche, dass ihr einen guten Start in das neue Jahr hattet. Man macht sich ja so einige Gedanken in der Zeit der Stille und Ruhe.

 

Vermutlich wird das Jahr 2017 viele positive Veränderungen in der Gemeinde, aber auch für jeden ganz persönlich bringen, denn dafür glauben, hoffen und beten wir. Ja, lasst uns hinschauen und ins Staunen versetzt werden, was der Heilige Geist tut und wie er uns führt und leitet. Ich empfinde so etwas wie eine „Aufbruchsstimmung” im Reich Gottes, die uns inspiriert und neue Kreativität weckt. Unser Glauben wird gestärkt werden.

 

Nach Jesu Auferstehung erschien er zuerst Maria aus Magdala. Diese Maria ging sicherlich eilig zu den Jüngern Jesu, welche alle beieinander waren und noch weinten und klagten. Sie konnten jedoch dem Bericht von Maria von der Auferstehung des Herrn nicht glauben. Auch die Emmausjünger benötigten lange um Jesus – in anderer Gestalt – zu erkennen. Zuletzt zeigte er sich den 11 Jüngern selbst und sagte:

Danach sagte Jesus zu seinen Jüngern: »Geht in die ganze Welt und verkündet der ganzen Schöpfung das Evangelium! Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet werden. Wer aber nicht glaubt, wird verurteilt werden. Folgende Zeichen werden die begleiten, die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen sprechen; wenn sie Schlangen anfassen oder ein tödliches Gift trinken, wird ihnen das nicht schaden; Kranke, denen sie die Hände auflegen, werden gesund werden.« (Markus 16,15-18)

Ja, das sind Zeichen der Nachfolge, so wie sich Christus das Leben und den Dienst seiner Jünger vorstellt. Wer die gute Nachricht von der Vergebung und vom ewigen Leben durch den Glauben an Jesus Christus (das Evangelium) verbreitet, kann in seinem Namen Wunder vollbringen. Denn das hat uns Jesus gegeben als Bestätigung, dass das Reich Gottes auf dieser Welt aktiv ist.

Das Schöne dabei ist, wir müssen das nicht selbst vollbringen, denn es geschieht allein durch die Kraft des Heiligen Geistes. Dadurch wird unser Herr Jesus geehrt werden.

 

Ich möchte euch ermutigen, die Aufgabe und die vorbereiteten Werke unseres Herrn zu tun.

 

Verbunden in der Liebe Jesu grüßt euch ganz herzlich

 

Euer Karl

 

 

 

                                                                                                                                           

 

 

 

 

Christliches Zentrum Reutlingen

GEMEINDERÄUME


Carl-Zeiss-Straße 9
72770 Reutlingen

BÜRO/ VERWALTUNG


Seestraße 6-8
72764 Reutlingen 

Zum Seitenanfang